Was ist ein Palindrom?

Unter einem Palindrom ist eine Zeichenkette zu verstehen, die sowohl von vorn als auch von hinten gelesen identisch bleibt. Der Begriff Palindrom leitet sich vom griechischen Wort “palindromos” ab, das mit “rückwärts laufend” übersetzt werden kann.

Ein Palindrom aus Buchstaben oder Zahlen: die Reihenfolge ist entscheidend

Ein Palindrom zeichnet sich dadurch aus, dass die entsprechende Zeichenkette hinsichtlich der Reihenfolge der Zeichen gleich bleibt – unabhängig davon, ob die Zeichenfolge von vorn oder von hinten gelesen wird. Ob die Zeichenkette tatsächlich einen Sinn ergibt, ist im Gegensatz dazu nicht von Belang.

Handelt es sich bei den Zeichen der Zeichenkette um Buchstaben, dann spricht man von einem Wort-, Wortreihen- oder Satzpalindrom. Während die Vornamen Anna und Otto zu den bekanntesten Wortpalindromen zählen, ist das Wort “Reliefpfeiler” das längste bekannte Ein-Wort-Palindrom in deutscher Sprache.

Unter einem Wortreihenpalindrom versteht man ein Palindrom, das aus mehreren Wörtern besteht, die allerdings keinen Satz bilden müssen, während ein Satzpalindrom dann gegeben ist, wenn ein vollständiger Satz sowohl von vorn nach hinten als auch von hinten nach vorn gelesen identisch bleibt.

Buchstaben sind nicht die einzigen Zeichen, aus denen Palindrome gebildet werden können. So sind neben Wort- und Satzpalindromen auch Zahlenpalindrome möglich. Ein Zahlenpalindrom ist eine Zahl, die aus mindestens zwei Ziffern besteht und die sowohl vorwärts als auch rückwärts gelesen denselben Wert ergibt.

Ein bekanntes Palindrom ist der Vorname "Anna"

Ein bekanntes Palindrom ist der Vorname “Anna”

Handelt es sich bei dem Zahlenpalindrom um eine Primzahl, dann wird dieses Palindrom als Primzahlpalindrom bezeichnet. Varianten des Zahlenpalindroms sind Datumspalindrome wie das Datum 10.02.2001 oder Zeitpalindrome, z. B. 14:41.

Ein weiteres Beispiel für ein Palindrom gibt es in der Musik. Unter einem Musikpalindrom versteht man ein Musikstück, das vorwärts und rückwärts gespielt gleich klingt. Die Symphonie Nr. 47 in G-Dur von Joseph Haydn ist das bekannteste Beispiel eines solchen Musikpalindroms.

Das Palindrom: eine Sonderform des Anagramms

Dass man bei einem Palindrom das gleiche Wort auch dann erhält, wenn man die Zeichenkette rückwärts liest, macht Palindrome zu einer Sonderform von Anagrammen.

Aber nicht nur aus Buchstaben können Palindrome bestehen. Auch Ziffern und sogar Musiknoten sind als Zeichen eines Palindroms möglich, wobei die entsprechenden Palindrome als Zahlen- bzw. Musikpalindrome bezeichnet werden. Auch gibt es Palindrome in der Genetik, die aus den Buchstaben der Basenelemente der DNA gebildet werden.

Ähnlich dem Palindrom ist das Ambigramm. Hierbei handelt es sich aber um Symbole und Schriftzüge.

Bildquelle: XtravaganT@fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *